Logo des IRP Freiburg

 

Herzlich willkommen im Online Shop des IRP Freiburg

zurück zum Angebot    drucken  

tRU 15: Flucht und Migration

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: Innerhalb einer Woche

15,00 €
Unsere Preise enthalten keine MWST., zzgl. Versandkosten
Art-Nr.: 7215
ODER

Schnellübersicht

Editorial
Bildbetrachtung Maria Jakobs

GRUNDLAGEN
Aufbrechen, um Distanzen zu verkürzen. Das Forschungs- und
       Lehrprojekt
       Theologie interkulturell Thomas Schreijäck
Der Kreuzweg der Migranten. Joachim Sauters
       Stationen einer Flucht Dr. Maria Jakobs
Migration als Ort der Theologie im interreligiösen Dialog
        Regina Polak
Eine Kirche für Flüchtlinge Alexander Foitzik
Nah an Menschen von weit weg Jörg Sieger
Einheimische und Geflüchtete in Beziehung - eine christliche
        Glaubensperspektive Tobias Keßler
Flucht, Migration und religiöse Pluralisierung Alexander Kenneth Nagel

BILDUNGSPLANBEZÜGE

UNTERRICHTSPRAXIS
Identität   – Wer bin ich? Tobias Zugmaier
Flucht und Migration  – Vorurteile und Populismus Michaela Weitzenberg
Flucht und Migration  – biblische Impulse MaÏté Gressel
Flucht und Migration  –
das MISEREOR-Hungertuch Manuel Barale
Mediathek Filmtipps Thomas Belke
Literaturtipps Manuel Barale
Link-Tipps Jonas Müller

Leseprobe online:
View FileFlucht und Migration

Details

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Ende 2016 waren nach Aussagen der UNO-Flüchtlingshilfe über 65 Millionen Menschen weltweit auf der Flucht. Die Lage in Syrien und Afghanistan, die dramatische Hungersnot in Ostafrika, Kampfhandlungen im Jemen, der Zentralafrikanischen Republik und Burundi zwingen Menschen zur Flucht. Etwa ein Drittel der Flüchtenden sucht Schutz vor Krieg und Gewalt in einem angrenzenden Nachbarland und nahezu zwei Drittel sind, wie zum Beispiel in Syrien und im Irak, innerhalb ihres eigenen Heimatlandes heimatlos. Auch vor den Toren Europas haben die Migrationsströme nicht halt gemacht. Im Gegenteil: Flucht und Migration ist eine der zentralen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts für den europäischen Kontinent und damit auf für Deutschland. Brisante Fragen stehen im Raum und werden kontrovers diskutiert: Müssen nicht mehr Geflüchtete in Europa aufgenommen werden oder deutlich weniger? Ist das deutsche Wirtschafts- und Sozialsystem diesem Zuzug gewachsen oder ist die Zuwanderung sogar eine Chance für das demographisch überalterte Deutschland? Nach welchen Kriterien sollen die Geflüchteten auf die Länder der EU verteilt werden und wer von ihnen hat am Ende das Recht zu bleiben?

Die Analyse von Fluchtursachen bleibt hierbei vielfach im Hintergrund: möglicherweise weil die unbequeme Wahrheit der Mitverantwortung des globalen Nordens in den Fokus geriete, beispielsweise hinsichtlich des Konsumverhaltens, anthropogener Anteile des Klimawandels oder der Destabilisierung einzelner Staaten aufgrund geo- und wirtschaftspolitischer Interessenslagen? Die MISEREOR-Fastenaktion 2017 veranschaulichte diese Zusammenhänge am Beispiel ihres Partnerlandes Burkina Faso: Nur ein nachhaltiges Engagement für ein menschenwürdiges Leben in den Ländern des globalen Südens ist ein überzeugender Beitrag dafür, Migrationsbewegungen entgegen zu wirken.

Die hier vorliegende fünfzehnte Ausgabe der Reihe themen IM RELIGIONSUNTERRICHT setzt sich mit Flucht und Migration auseinander. Sie gibt grundlegende Informationen sowie konkrete Unterrichtsmaterialien an die Hand und will dazu beitragen, dass sich Schülerinnen und Schüler differenziert und kritisch mit dieser Thematik befassen und fundiert Stellung beziehen können.

Im Grundlagenteil bringt Thomas Schreijäck das interdisziplinäre Forschungs- und Lehrprojekt Theologie interkulturell e.V. ein, Regina Polak stellt Migration als Ort der Theologie im interreligiösen Dialog vor und Alexander Foitzik geht der Frage nach, welche Rolle die Kirche einnehmen kann. Neben dem diözesanen Projekt Nah an Menschen von weit weg, vorgestellt von Jörg Sieger, untersucht Tobias Keßler die Beziehung zwischen Einheimischen und Geflüchteten aus der Sicht des christlichen Glaubens. Alexander-Kenneth Nagel richtet den Blick auf die religiöse Pluralisierung in Deutschland.
Der Praxiszeil, ausgerichet auf berufliche Schulen und allgemeinbildende Gymnasien, bietet in gewohnter Weise konkrete Unterrichtsbausteine in Anbindung an die geltenden Fachpläne: Tobias Zugmaier stellt Materialien für die VABO-Klassen vor. Unterrichtselemente für die Sekundarstufe II zum Thema Vorurteile und Populismus im Kontext Flucht und Migration, erarbeitete Michaela Weitzenberg, und eine Unterrichtssequenz für die Klassen 9/10 zu Migration als Thema in der Bibel von Maite Gressel schließen sich an. Der Praxisteil endet mit Unterrichtsimpulsen von Manuel Barale für die Klassen 7/8 zum Motiv Flucht und Migration im aktuellen MISEREOR-Hungertuch.

Auch in dieser Ausgabe wollen Tipps zu Links, weiterführende Materialien, Filme und Literatur, die von Thomas Belke, Jonas Müller und Manuel Barale zusammengestellt wurden, Sie in ihrer Arbeit unterstützen.

Wir wünschen Ihnen eine gewinnbringende Lektüre.

Zusätzliche Information

Artikelnummer 7215
Redaktion Manuel Barale
Autor / Autoren Manuel Barale, Thomas Belke, Alexander Foitzik, Dr. Maria Jakobs, Tobias Keßler u.a.
ISBN-10 Nein
ISBN-13 978-3-96003-194-9
Erscheinungsjahr 2017
Auflage 500
Lieferzeit Innerhalb einer Woche

Produkttags

Verwenden Sie Leerzeichen um Tags zu trennen. Verwenden Sie Apostrophe (') für Phrasen.


zurück zum Angebot