Logo des IRP Freiburg

 

Herzlich willkommen im Online Shop des IRP Freiburg

zurück zum Angebot    drucken  

IRP Impulse Herausforderung Islam

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: Innerhalb einer Woche

9,00 €
Unsere Preise enthalten keine MWST., zzgl. Versandkosten
Art-Nr.: 7122
ODER

Schnellübersicht

Schwerpunktthema „Herausforderung Islam“
Gottesbild und Menschenbild Mouhanad Khorchide
Christlich-muslimischer Dialog – Stand der Dinge und Perspektiven Christian Ströbele
Jugendliche im Fadenkreuz des Salafismus Britta Mühl
Frau im Islam. Sensibilisierung für ein komplexes Themenfeld Melahat Kisi
Der Koran – kein Buch wie andere Bücher. Bemerkungen zum Koran und dessen Auslegungsmöglichkeiten Bernhard Uhde
Theologiestudium auf neuen Wegen Johanna Rahner
Heftmitte
Mezquita. Die Große Moschee von Córdoba Maria Jakobs
Religionsunterricht
Interreligiöser Dialog im Religionsunterricht Fahimah Ulfat/Reinhold Boschki
Der größere Gott. Chancen der Teilnahme muslimischer Schülerinnen und Schüler am katholischen Religionsunterricht  Clemens Götz
Religionslehrerinnen und Religionslehrer
Weltethos – ein Beitrag zum interreligiösen Dialog mit dem Islam Günther Gebhardt
Entwicklungen in der Schule
Islamische Religionslehre sunnitischer Prägung. Grundlinien des Fachplans 2016 am allgemeinbildenden Gymnasium Alexandra Krämer
Religionsunterricht in VABO-Klassen Tobias Zugmaier
Fortbildungen
Fortbildungen für das allgemeinbildende Gymnasium
Fortbildung für die berufliche Schulen
RU-Impulse
Ebru, Samet und das Fest des Fastenbrechens. Eine Unterrichtssequenz zur Förderung der interreligiösen Dialogfähigkeit Ulrich Baader
Linktipps Jonas Müller
Mediathek Filmtipps Thomas Belke
Literaturtipps Sonja Andruschak/Sabine Mirbach
IRP Intern
Neubesetzungen im IRP

Leseprobe online:
View FileHerausforderung Islam

Details

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

weltberühmt, bestaunt und umstritten zugleich – die Mezquita von Córdoba, Zeugnis eines glanzvollen andalusischen Erbes und Titelbild unserer Herbstausgabe zum Thema „Herausforderung Islam“. In ihr, der großen Moschee-Kathedrale, scheint über die Jahrhunderte ihres Bestehens hinweg in ganz eigener Weise auf, was kennzeichnend zu sein scheint für das Zusammenleben verschiedener Kulturen und Religionen: gegenseitiges Geltenlassen und Gewähren, Verständigung und gegenseitige Achtung, aber auch Abgrenzung, Ablehnung oder Vereinnahmung. Sie bildet daher als besonderer Kristallisationskern unseres Themas die Mitte der vorliegenden Publikationen, in der muslimische und christliche Autorinnen und Autoren gleichermaßen zu Wort kommen.

So äußern sich im Grundlagenteil Mouhanad Khorchide, Christian Ströbele, Britta Mühl, Melahat Kisi, Bernhard Uhde zu grundsätzlichen Fragestellungen. Dabei geht es um einen tieferen Einblick in das islamische Gottes- und Menschenbild, um den aktuellen Stand des christlich-muslimischen Dialogs, darum, was Jugendliche in die Arme von Salafisten treibt, was aus muslimisch weiblicher Sicht zur sogenannten Rolle der Frau im Islam auch zu sagen wäre und wie sich ein reflektierter Umgang mit dem Koran denken ließe, ohne seine Relevanz zu mindern.

Den zweiten Schwerpunkt der Publikation bilden die konkreten Herausforderungen, die die zunehmend kulturelle und religiöse Vielfalt unserer Gesellschaft mit sich bringt und denen sich Schule in besonderer Weise zu stellen hat. Im Blicke auf die Religionsgemeinschaften ist bereits Beachtliches auf den Weg gebracht. So weist der baden-württembergische Bildungsplan von 2016 ach verschiedene Religionslehren aus.
Neben der Katholischen und Evangelischen Religionslehre sind dies die Altkatholische, Alevitische, Jüdische, Orthodoxe und Syrisch-Orthodoxe Religionslehre sowie die die Islamische Religionslehre sunnitischer Prägung, deren Fachplan für das allgemeinbildende Gymnasium hier eigens von Alexandra Krämer in Grundzügen vorgestellt wird. Und im beruflichen Schulwesen richtete der Staat im Zuge des Flüchtlingszustroms seit 2015 kurzfristig sogenannte VABO-Klassen (Vorqualifizierungsjahr Arbeit und Beruf mit dem Schwerpunkt Erwerb von Deutschkenntnissen) ein, weil sie als vordringliches Bildungsangebot für junge Geflüchtete notwendig wurden; daran ist – wie aus dem Beitrag von Tobias Zugmaier  hervorgeht – auch der Religionsunterricht beteiligt.

Wie aber kann Unterricht angemessen auf die zunehmende religiöse und kulturelle Vielfalt reagieren? Welche Lernwege sind zu beschreiten, damit sich Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Herkunft und Religion untereinander verständigen können?

Unser besonderes Augenmerk richtet sich also auf die Frage nach den Chancen und Perspektiven interreligiösen Lernens, darauf, wie Dialogfähigkeit im interreligiösen wie auch im interkulturellen Miteinander in Schule und Religionsunterricht gefördert werden kann. Hierzu eröffnen die Beiträge von Ulrich Baader, Fahimah Ulfat und Reinhold Boschki, Clemens Götz, Günther Gebhardt sowie von Johanna Rahner einen je eigenen Blickwinkel.

Wir wünschen eine gewinnbringende Lektüre.

Zusätzliche Information

Artikelnummer 7122
Redaktion Dr. Sonja Andruschak, Dr. Sabine Mirbach
Autor / Autoren Ulrich Baader, Thomas Belke, Prof. Dr. Reinhold Boschki, Dr. Günther Gebhardt, Clemens Götz, Dr. Maria Jakobs, Prof. Dr. Mouhanad Khorchidee u.a.
ISBN-10 Nein
ISBN-13 978-3-96003-164-2
Erscheinungsjahr 2017
Auflage 800
Lieferzeit Innerhalb einer Woche

Produkttags

Verwenden Sie Leerzeichen um Tags zu trennen. Verwenden Sie Apostrophe (') für Phrasen.


zurück zum Angebot