zurück zum Angebot    drucken  

IRP Impulse Ästhetisches Lernen

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: Innerhalb einer Woche

9,00 €
Unsere Preise enthalten keine MWST., zzgl. Versandkosten
Art-Nr.: 7111
ODER

Schnellübersicht

Editorial
Schwerpunktthema „Ästhetisches Lernen“
Grundlegendes zum Verhältnis von Ästhetik und Religionspädagogik Stefan Altmeyer
Fallstricke und Herausforderungen ästhetischen Lernens Claudia Gärtner
Musikalisches Lernen im Spannungsfeld von Hören und Wissen Meinrad Walter
Religionslehrerinnen und Religionslehrer
Atheismus rappen – Zweifel tanzen – Gott atmen Maike Hagenguth
Fortbildungen
Übersicht Fortbildungen
Zeit für Dialog Maria Jakobs/Stefanie Schneider
Kunst und Spiritualität
Luc Tuymans, Judas Maria Jakobs
Religionsunterricht
Frag-würdig – Lyrik als Sprachform für eine schülerorientierte Theologie Jörn Freier
Entwicklungen in der Schule 
Mündliche Abiturprüfung Burkhard Uiker/Josef Schwörer
IRP intern
Katholikentag und Religionsunterricht
Neue Publikationen Maria Jakobs/Stefanie Schneider
Stabwechsel Susanne Orth/Alfons Theis
RU-Impulse
GottesRäume selbst bauen Angelika Link/Klaus Geiger
Ästhetisches Lernen an Bildern Benedikt Vering
Zum Tod von Paul Bruder
Ästhetisches Lernen mit Computer und Internet Matthias Hirt
Mediathek Filmtipps Thomas Belke
Literaturtipps Maria Jakobs/Stefanie Schneider/Christian Schuhmacher

IRP-Impulse-1-12
Leseprobe online:
View FileÄsthetisches Lernen

Details

IRP Impulse. Zeitschrift für den Katholischen Religionsunterricht an allgemein bildenden Gymnasien und beruflichen Schulen des Instituts für Religionspädagogik der Erzdiözese Freiburg.

In acht Rubriken (Schwerpunktthema, Religionslehrerinnen und Religionslehrer, Fortbildung, Heftmitte, Religionsunterricht, Entwicklungen in der Schule, IRP Intern, RU-Impulse) informiert die Zeitschrift über aktuelle Entwicklungen in Theologie,  Bildungspolitik, Schule und Religionsunterricht und nimmt dabei die Interessen Religionslehrerinnen und -lehrer besonders in den  Blick.

Thema der Frühjahrsausgabe 2012: Ästhetisches Lernen
64 Seiten, 4/4 Farben

Editorial:
Ästhetisches Lernen will die Fähigkeit schulen, die eigenen Wahrnehmungsmöglichkeiten zu erweitern und zu üben (Aisthesis). Die Welt und sich selbst wahrzunehmen, die eigenen Wahrnehmungsgewohnheiten kritisch zu refl ektieren und zu einer (an-)teilnehmenden Haltung gegenüber der Wirklichkeit zu gelangen, ist damit mehr als bloßes Bescheidwissen. Ästhetische Bildung ist darauf angelegt, der schöpferischen Kraft des Menschen Raum zu geben, um Welt und Wirklichkeit in vielfältigen ästhetischen Formen Ausdruck zu verleihen (Poiesis) und zu einer denkerisch verantworteten Urteilsbildung zu gelangen (Katharsis).

Der vorliegenden Ausgabe der IRP-IMPULSE zum Thema „Ästhetisches Lernen“ können wir daher das Zitat von Georg Hilger voranstellen:

„Angesichts einer wortreichen Schule und einer allgemeinen Reizüberflutung wird hier für einen Religionsunterricht votiert, in dem Schülerinnen und Schüler das sinnenhafte Wahrnehmen, Deuten und Gestalten in Achtsamkeit und Verlangsamung neu lernen. Solch ästhetisches Lernen eröffnet Zugänge zu religiösen
Sehweisen auch der sinnlich erfahrbaren Wirklichkeit. Es ermöglicht eine sinnliche und damit tiefere Auseinandersetzung mit Sinn- und Glaubensfragen sowie ein neues Handeln und nimmt die ästhetische Dimension von Religion und Glauben in den Blick.“ (Hilger et al.: Religionsdidaktik 2010, S. 334)

In diesem Sinn wollen die themenbezogenen Beiträge deutlich machen, dass und wie ästhetisches Lernen die Wahrnehmungsund Handlungsmöglichkeiten im Religionsunterricht erweitern und die Urteilskompetenz fördern kann. Ausgehend von grundsätzlichen Erwägungen zum Verhältnis von Ästhetik und Religionspädagogik (Stefan Altmeyer), möglichen Fallstricken und Herausforderungen ästhetischen Lernens (Claudia Gärtner) und der Spannung zwischen wahrnehmendem Hören und Wissen im musikalischen Lernen (Meinrad Walter), setzen das künstlerische Tanzprojekt von ECHTZEIT (Maike Hagenguth), die Bauanleitung für GottesRäume – eine Arbeit von Angelika Link und Klaus Geiger zum Kunstwettbewerb der Erzdiözese Freiburg 2010 – sowie die Begegnung und Auseinandersetzung mit lyrischen Texten (Jörn Freier) und Bildern (Benedikt Vering) unterrichtspraktische Impulse. Ihre Vielfalt ergänzen ausgewählte Hinweise auf Print- und Digitalmedien, Computer und Internet.
Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Entdecken neuer Möglichkeiten ästhetischen Lernens.

Zusätzliche Information

Artikelnummer 7111
Redaktion Dr. Maria Jakobs, Dr. Stefanie Schneider
Autor / Autoren Dr. Stefan Altmeyer, PD, Jörn Freier, Prof. Dr. Claudia Gärtner, Klaus Geiger, Maike Hagenguth, Angelika Link, Susanne Orth, Josef Schwörer, Burkhard Uiker, Benedikt Vering, Hon.-Prof. Dr. Walter u.a.
ISBN-10 Nein
ISBN-13 Nein
Erscheinungsjahr 05.2012
Auflage Information nicht verfügbar
Lieferzeit Innerhalb einer Woche

Produkttags

Verwenden Sie Leerzeichen um Tags zu trennen. Verwenden Sie Apostrophe (') für Phrasen.


zurück zum Angebot