zurück zum Angebot    drucken  

IRP Impulse Auf gutem Grund

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: Innerhalb einer Woche

9,00 €
Unsere Preise enthalten keine MWST., zzgl. Versandkosten
Art-Nr.: 7128
ODER

Schnellübersicht

Editorial
Schwerpunktthema „Auf gutem Grund“
Grundlegung von Kirche ­– quo vadis Kirche?  Karlheinz Ruhstorfer
Klostergründungen vom Mittelalter bis in die Gegenwart. Motive und Bedeutung Thomas Zotz
900 Jahre Stadt Freiburg Karl-Heinz Braun
Religionsunterricht
Die Seele Europas. Wie der Kern des christlichen Glaubens die Identität Europas geprägt hat und prägt Bernhard Bosold
Entwicklungen in der Schule
Die kulturprägende Kraft des christlichen Glaubens. Ein Blick auf die kirchengeschichtlichen Themen im gymnasialen Bildungsplan Bernhard Bosold
Heftmitte
Baugeschichte des Freiburger Münsters Yvonne Faller
Staunen – Tor zur Bildung. Die Turmvorhalle des Freiburger Münsters Maria Jakobs
Bautechnik am Münster Yvonne Faller
Religionslehrerinnen und Religionslehrer
Ludwig van Beethoven Sabine Mirbach
Annäherung an die Posaune Gottes: Hildegard von Bingen Petra Mißbach
Fortbildungen
Abschied vom VKRF-Vorstand
Jahrestagung der allgemeinbildenden Gymnasien 2019 – Der Religionsunterricht angesichts der Kirche vor neuen Herausforderungen Valentin Schneider
Fortbildungen für das allgemeinbildende Gymnasium
Jahrestagung der beruflichen Schulen 2019 – LAB(ORA) 4.0: Herausforderungen in einer digitalen Arbeitswelt Simon Lienhard
Fortbildungen für die beruflichen Schulen
IRP intern

Bruno Schley: Blicke eines Unbekannten auf Münster und Stadt. Ausstellung im Karl Rahner Haus Jan Blaß
RU-Impulse

Kirche – voll cringe?! Teresa Ostertag
Linktipps Jonas Müller
Mediathek Filmtipps Björn Siller
Literaturtipps Sonja Andruschak/Sabine Mirbach


Leseprobe online:
View FileAuf gutem Grund

Details

Wir schreiben das Jahr 1120: Konrad von Zähringen verleiht der Siedlung um die Freie Burg das Marktrecht. Offensichtlich ist sie auf gutem Grund gebaut. 900 Jahre später lässt sich das wohl mit Fug und Recht sagen. Die einst kleine Siedlung prosperiert, mausert sich zur selbstbewussten Stadt und legt vermutlich um das Jahr 1200 den Grundstein für das Münster, dessen Bau Architekten und Bauleute über Jahrhunderte herausforderte und – so ist anzunehmen – auch mit Stolz erfüllte und bis heute erfüllt.

Anlass genug also, sich mit unserer Bischofskirche zu beschäftigen, diesem wunderbaren Bauwerk samt Turm, von dem der Kunsthistoriker Jacob Burckhardt behauptete, er bliebe wohl der schönste Turm der Christenheit.

Aber nicht nur damit. Wenn, wie die Stadt, auch sein Münster auf gutem Grund gebaut ist, dann kommt unweigerlich ein theologisches Sprachbild ins Spiel, mit dem der Apostel Paulus grundsätzliche Koordinaten des Christentums festlegt. In 1Kor 3 spricht er davon, dass er, Paulus, zwar den Grund gelegt hat, der eigentlich tragende Grund aber sei Jesus Christus. Zugleich weiß Paulus auch um die geschichtliche Kontingenz seines Bauens, das durch andere fortgeführt wird. Christus als Grund aber bleibt. Die Treue diesem Fundament gegenüber ist das entscheidende Kriterium für die Kirche. So dient der Blick in die Vergangenheit der Gestaltung von Gegenwart und Zukunft. Kirchengeschichte dient keinem Selbstzweck, sondern der Orientierung für grundlegende Weichenstellungen.

Dieser Gedankengang durchzieht die vorliegende Ausgabe, ganz gleich, ob es um die Zukunft der Kirche geht (Karlheinz Ruhstorfer), um vergangene Klostergründungen in und um Freiburg (Thomas Zotz), um die diözesane Geschichte (Karl-Heinz Braun) oder das christlich geprägte Europa und darum, wie das alles in den Bildungsplänen verankert ist (Bernhard Bosold). Das gilt auch für die Beiträge zu Ludwig van Beethoven (Sabine Mirbach), Hildegard von Bingen (Petra Mißbach), zum Freiburger Münster selbst (Yvonne Faller, Maria Jakobs) oder zur unterrichtlichen Auseinandersetzung mit Kirche (Teresa Ostertag).

Der Verband katholischer Religionslehrerinnen und Religionslehrer in der Erzdiözese Freiburg (VKRF) ist ein wichtiger Partner für unser Institut, insbesondere bei der Vorbereitung und Durchführung der Jahrestagungen für berufliche Schulen und allgemeinbildende Gymnasien in Rastatt. Die beiden Vorsitzenden Simon Lienhard und Valentin Schneider haben sich im Herbst 2019 aus der Vorstandsarbeit verabschiedet. Ihnen danken wir an dieser Stelle besonders für die langjährige vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Anlässlich des 900jährigen Jubiläums zeigt das Karl Rahner Haus bis in den Herbst hinein unter dem Titel Blicke eines Unbekannten auf Münster und Stadt. Freiburg 1912–1967 eine umfangreiche Ausstellung zum Werk von Bruno Schley, dessen Œuvre begleitend auf youtube vorgestellt wird.

Der gute Grund, der in Christus Jesus gelegt ist, trägt auch in Zeiten, in denen die Unverfügbarkeit des Lebens besonders drastisch vor Augen geführt wird. Darauf weiterzubauen, das ist unsere Aufgabe als Religionslehrerinnen und Religionslehrer. Die Beiträge dieser Ausgabe wollen Sie dabei unterstützen.

Zusätzliche Information

Artikelnummer 7128
Redaktion Sonja Andruschak, Sabine Mirbach
Autor / Autoren Jan Blaß, Bernhard Bosold, Karl-Heinz Braun, Yvonne Faller, Maria Jakobs, Simon Lienhard, Petra Missbach, Jonas Müller, Teresa Ostertag, Karlheinz Ruhstorfer, Valentin Schneider, Björn Siller, Thomas Zotz
ISBN-10 Nein
ISBN-13 978-3-96003-213-7
Erscheinungsjahr 2020
Auflage 800
Lieferzeit Innerhalb einer Woche

Produkttags

Verwenden Sie Leerzeichen um Tags zu trennen. Verwenden Sie Apostrophe (') für Phrasen.


zurück zum Angebot