Logo des IRP Freiburg

 

Herzlich willkommen im Online Shop des IRP Freiburg

zurück zum Angebot    drucken  

IRP Impulse Die Frage nach Gott offen halten

Bewerten Sie dieses Produkt als Erster

Verfügbarkeit: Auf Lager

Lieferzeit: Innerhalb einer Woche

9,00 €
Unsere Preise enthalten keine MWST., zzgl. Versandkosten
Art-Nr.: 7124
ODER

Schnellübersicht

Editorial
Schwerpunktthema „Die Frage nach Gott offen halten“
Gott. Wieder Gott. Immer Gott. Warum die Gottesfrage nicht totzukriegen ist Klaus Müller
Je neu nach Gott fragen. Von der bleibenden Herausforderung durch die Heilige Schrift Erwin Dirscherl
Gott, mein Ein und Alles? Am Beginn des 21. Jahrhunderts von Gott sprechen Jürgen Werbick

Religionslehrerinnen und Religionslehrer
Spiritualität bei Frauen Dorothea Maria Oehler
Zärtlichkeit und Kraft. Zur Spiritualität von uns Männern Gotthard Fuchs

Heftmitte
Das Problem mit Gott Maria Jakobs
Religionsunterricht
Lässt sich mit Musik die Frage nach Gott offen halten? Matthias Kreuels
Entwicklungen in der Schule
Übergänge in der Schule gestalten Manuela Längle
Nach Gott fragen – von Gott sprechen im Netz Andrea Imbsweiler


Fortbildungen
Fortbildungen für das allgemeinbildende Gymnasium
Fortbildungen für die beruflichen Schulen


IRP intern
Nachruf Elmar Dressel Maria Jakobs
Nachruf Wolfram Winger Ute Augustyniak-Dürr
Du schaust mich an. Bilder zum Menschsein von Renate Gehrcke Mareike Hartmann


RU-Impulse
Die Frage nach Gott als Frage für die Schülerinnen und Schüler Sabine Mirbach
Linktipps Jonas Müller
Mediathek Filmtipps Thomas Belke
Literaturtipps Sonja Andruschak/Sabine Mirbach

Details

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

„Gott  ist tot!“, so lässt Nietzsche den tollen Menschen rufen der biblische Autor weiß über Gott etwas ganz anderes:
„Ich werde für euch da sein als der ich für euch da sein wer- de“ (Ex 3,14). Was würde unserer Gesellschaft verloren gehen, wenn Gott aus dem Leben der Menschen verschwinden wür- de? Das Problem war auch Nietzsche nicht fremd.

Eine Kernaufgabe des Religionsunterrichts ist, mit Schülerinnen und Schülern genau darüber nachzudenken: nicht nur über die Frage nach Gottes Existenz, sondern auch darüber, wer oder was er ist, wie sie wirkt.

Dies setzt zunächst theologisches Wissen und Reflexionsbereitschaft seitens der Lehrkräfte voraus. Auf sie kommt es an, wenn das Proprium des Religionsunterrichts auf dem Prüfstand steht und im gemeinsamen unterrichtlichen Diskurs um die Relevanz der Gottesfrage gerungen wird. Die Statements von Verantwortlichen für den gymnasialen und beruflichen katholischen Religionsunterricht in der Erzdiözese Freiburg, die die theologischen wie unterrichtspraktischen Beiträge in der vorliegenden Ausgabe IRP-IMPULSE Die Frage nach Gott offen halten begleiten, sprechen für sich. Das gilt auch für das ausgewählte Kunstobjekt The Problem of God von Pavel Büchler auf dem Titelblatt und in der Heftmitte, das das Ringen um die Gottesfrage heute greifbar macht und damit über die ästhetische Perspektive hinaus die philosophisch-theologische Auseinandersetzung mit der Gottesfrage anstößt.

Philosophisch nimmt sich dieser Frage Klaus Müller an. Aus biblischer Sicht ist die Gottesfrage alles andere als abgeschlossen, wie Erwin Dirscherl aufzeigt, und Jürgen Werbick thematisiert, wie sich im 21. Jahrhundert angemessen von Gott sprechen lässt. Einen ästhetischen Zugang gibt Matthias Kreuels, indem er danach fragt, ob sich mit Musik die Frage nach Gott offen halten lässt.

Dorothea Maria Oehler und Gotthard Fuchs widmen sich der Spiritualität von Frauen und Männern, Manuela Längle zeigt als Schulseelsorgerin, wie sich Übergänge in der Schule gestalten lassen, und Andrea Imbsweiler reflektiert das Sprechen von Gott im Internet. Neben Vorschlägen, wie mit den Statements zu Gott im Unterricht gearbeitet werden kann, finden Sie einen Einblick in die Ausstellung Du schaust mich an – Bilder zum Menschsein von Renate Gehrcke im Karl Rahner Haus und in der Katholischen Akademie Freiburg und Hinweise auf Medien, Links und Literatur.

Unerwartet verstarb am 21. Juli 2018 Dr. Wolfram Winger, Referent für allgemeinbildende Gymnasien der Hauptab- teilung Schulen der Diözese Rottenburg-Stuttgart.

Am 21. August diesen  Jahres verstarb Elmar Dressel. Als Direktor leitete er das Institut für Religionspädagogik der Erzdiözese Freiburg von 1997–2002.
Beiden widmen wir unsere Nachrufe.

Wir wünschen eine anregende Lektüre, die auch für Sie die Frage nach Gott offen hält.

Zusätzliche Information

Artikelnummer 7124
Redaktion Dr. Sonja Andruschak, Dr. Sabne Mirbach
Autor / Autoren Thomas Belke, Prof. Dr. Erwin Dirschel, Dr. Gebhard Fuchs, Andrea Imbsweiler, Dr. Maria Jakobs, Prof. em. Matthias Kreuels, Manuela Längle, Dr. Sabine Mirbach, Jonas Müller, Prof. Dr. Dr. Klaus Müller, Sr. Maria Oehler, Prof. Dr. Jürgen Werbick
ISBN-10 Nein
ISBN-13 978-3-96003-166-6
Erscheinungsjahr 2018
Auflage 800
Lieferzeit Innerhalb einer Woche

Produkttags

Verwenden Sie Leerzeichen um Tags zu trennen. Verwenden Sie Apostrophe (') für Phrasen.


zurück zum Angebot